Kfz-Teilkasko trotz Schufa - wann lohnt sich der Teilkaskoschutz für Sie?

Sie haben ein Auto, Sie möchten es zulassen oder Sie möchten schlichtweg die Autoversicherung wechseln. Vielleicht haben Sie zusätzlich einen Eintrag in der Schufa und wissen, dass dieser bei einer Bonitätsauskunft herauskommt. Also sollten Sie sich in diesem Fall trotzdem für die Kfz-Teilkasko entscheiden? Oder spielen Sie das sicherste Blatt und wählen einfach die Pflichtversicherung, die Kfz-Haftpflicht? Auf der anderen Seite stellen Sie sich eventuell die Frage, ob sich der Teilkaskoschutz für Sie lohnt - gerade, wenn Sie nicht das beste Fahrzeug besitzen. In diesem Beitrag möchten wir Ihre Fragen beantworten und Ihnen eine Hilfestellung geben.

KFZ Versicherung Vergleich KFZ Versicherung ohne Schufa

Die Vorzüge der Teilkasko trotz Schufa

Grundsätzlich haben Sie sehr gute Gründe, sich für eine Kfz-Teilkasko zu entscheiden. Ein Eintrag in der Schufa spielt hierbei übrigens nur eine untergeordnete Rolle, da er Ihnen kaum im Wege steht und es einige Möglichkeiten gibt, diese Form der Kfz-Versicherung zu erhalten, wenn die Bonitätsprüfung nicht die besten Ergebnisse offenbart. Doch warum ist die Kfz-Teilkasko eine sinnvolle Versicherung für Ihr Auto? Deshalb:

• Günstiger als der Vollkaskoschutz
• Übernimmt Alltagsschäden an Ihrem Fahrzeug
• Bietet mehr Schutz als die reine Haftpflicht
• Kann erweitert werden
• Auch für ältere Fahrzeuge geeignet

Das Nonplusultra der Kfz-Versicherung ist sicherlich die Vollkasko. Allerdings lohnt sich dieser Versicherungsschutz überwiegend für hochpreisige und recht neuwertige Fahrzeuge. Fahren Sie ein Modell älteren Datums, welches eventuell sogar schon Vorschäden hat, verringern sich die Vorzüge eines Rundumschutzes. Nun kommt die Teilkasko für Ihr Kfz ins Spiel. Sie übernimmt zwar keine Unfallkosten, die bei einem selbst verschuldeten Unfall an Ihrem Auto entstehen, doch deckt sie viele der Alltagsschäden ab. Das sind Schäden, die bei der täglichen Nutzung des Wagens entstehen können, ohne dass Sie eine Schuld daran haben. Hierzu zählen:

  • Unwetterschäden - ob bei einem Sturm ein dicker Ast auf Ihren Wagen fällt oder die Scheiben sowie der Lack durch große Hagelkörner beschädigt werden - mit einer Teilkaskoversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.
  • Diebstahlschutz - ein Diebstahl ist immer ärgerlich. Zwar ersetzt die Teilkasko nicht das gestohlene Fahrzeug, doch wird es aufgebrochen und Diebe entwenden Gegenstände, trägt die Versicherung einen Teil der Ihnen entstehenden Kosten. Zudem übernimmt sie die Rechnung der Reparatur, die durch das Aufbrechen des Fahrzeugs notwendig wird.
  • Tierunfälle - gerade im Herbst und Frühjahr haben Sie die Straßen nicht für sich allein. Rehe und Wildschweine passieren die Straßen und nicht selten erleiden Sie einen Unfall. Solche Unfälle können Sie über die Kfz-Teilkasko regulieren lassen.
  • Marderbisse - wenn Ihnen auch der Ärger eines durchgebissenen Kabels erhalten bleibt, so können Sie wenigstens die Reparaturkosten von der Teilkasko tragen lassen.
  • Glasschäden - so schnell trifft ein Stein Ihre Windschutzscheibe und verursacht einen Riss oder einen Steinschlag. Die Kosten der Reparatur gehen, je nach Scheibe und Equipment, rasch in einen höheren dreistelligen Bereich. Haben Sie Ihr Auto in der Teilkasko versichert, übernimmt der Versicherer die Austausch- oder Reparaturkosten.

Natürlich beinhaltet die Teilkaskoversicherung noch weitere Inhalte. So baut sie auf der reinen Haftpflichtversicherung auf und erweitert diesen Schutz durch die oben genannten Punkte. Oftmals erhöhen die Versicherer auch die Deckungssummen, die für die Haftpflichtversicherung gefordert werden. Mit der Wahl einer Kfz-Teilkasko sind Sie daher bestens versichert.

Für welche Fahrzeuge eignet sich die Kfz-Teilkasko?

Experten raten, dass Sie sich dann für eine Teilkaskoversicherung entscheiden, wenn Ihr Fahrzeug einen Wert von mindestens 4.000,00 Euro aufweist. Wir sind jedoch der Meinung, dass auch Fahrzeuge von geringerem Wert einen Teilkaskoschutz verdienen. Hierbei kommt es ganz auf Ihre finanzielle Situation und Ihre monatlichen Belastungen an. Überlegen Sie vor der Wahl einer Versicherung,

• ob Sie einfache Reparaturen problemlos bezahlen könnten,
• ob Sie Reparaturkosten nach einem Tierunfall begleichen könnten und
• ob Ihnen ein Scheibenaustausch finanziell möglich wäre.

Bedenken Sie dabei, dass solche Reparaturen zumeist in den für Sie schlechtesten Lebenslagen auftreten. Sie kennen es. Die Waschmaschine geht meistens dann kaputt, wenn Sie die Klassenfahrt Ihrer Kinder zahlen müssen, und ob das noch nicht genug ist, prangt jetzt auch noch ein dicker Steinschlag in der Frontscheibe Ihres Fahrzeugs. Steht jetzt der TÜV kurz bevor, kommen Sie ins Schwimmen. Sollten Sie daher nicht immer einen höheren dreistelligen Betrag auf der Seite haben, empfiehlt sich die Teilkaskoversicherung selbst bei älteren und scheinbar wertlosen Fahrzeugen.

Wann eignet sich eine Teilkaskoversicherung keinesfalls?

Sie wissen mittlerweile, dass auch ein geringer Fahrzeugwert nicht gegen eine Teilkaskoversicherung spricht. Dennoch gibt es Gründe, aus denen Sie sich immer gegen diese Kfz-Versicherung entscheiden sollten. Ganz oben auf dieser Liste steht eine Finanzierung des Wagens. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie für den Wagen einen Kredit bei einer Bank oder im Freundes- oder Familienkreis aufgenommen haben. Sobald fremdes Geld im Spiel ist, sollten Sie immer zu einer Vollkaskoversicherung tendieren. Die Gründe hierfür sind schnell erklärt. Nur die Vollkaskoversicherung zahlt ihnen nach einem selbst verschuldeten Unfall zumindest den Zeitwert des Fahrzeugs. Mit diesem Geld können Sie einen neuen Wagen kaufen, selbst wenn das Geld nur für ein altes Modell ausreicht. Bei keiner anderen Autoversicherung haben Sie diese Möglichkeit. Was bedeutet das? Ohne das Geld Ihrer Versicherung müssten Sie nun das Darlehen oder den Kredit weiterhin abbezahlen und zusätzlich Geld aufnehmen oder finden, um ein neues Fahrzeug zu kaufen. Dieses Szenario ruft nur nach einem Schufa-Eintrag, weil Sie die Finanzierung durch die doppelte Belastung nicht mehr gewährleisten können.

Ist die Schufa bei der Teilkasko ein Problem?

Sollten Sie die Bonitätsprüfung, die jede Versicherung vor dem Vertragsabschluss durchführt, aufgrund eines Schufa-Eintrags fürchten, können wir Sie beruhigen. Natürlich findet die Bonitätsprüfung statt. Dennoch erhalten Sie im Regelfall den Schutz für Ihr Kfz in der Teilkasko. Selbst bei einer monatlichen Zahlweise sind die Kosten für die Teilkaskoversicherung recht gering, zudem spielt immer noch das Pflichtversicherungsgesetz mit in die Versicherungsannahme hinein. Zwar gehört die Teilkasko nicht mehr unter die Pflichtversicherungen, Versicherungsgesellschaften lehnen dennoch nur ungern Kunden ab oder verweisen sie auf die Haftpflicht, da diese geringere Einnahmen bedeutet.

Zusätzlich gibt es Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Chancen auf einen unproblematischen Erhalt der Teilkasko erhöhen. Glücklicherweise erhöhen sich durch die Möglichkeiten nicht allein Ihre Chancen, Sie können auch die Beiträge für die Teilkasko senken:

  • Die Zahlweise: Lange Zahlungszeiträume werden von Versicherungen gerne gesehen. Erklären Sie sich dazu bereit, die Teilkasko trotz Schufa halbjährlich oder gar jährlich zu zahlen, ist eine Ablehnung kaum zu befürchten. Gerade die jährliche Zahlweise senkt die Gesamtbeitragshöhe für die Teilkasko massiv, da für die Versicherung weniger Aufwand entsteht. Zudem zahlen Sie den Beitrag im Voraus - die Versicherung kann daher mit dem Geld planen und arbeiten, während ein Zahlungsausfall völlig ausgeschlossen ist.
    Die Selbstbeteiligung: Erklären Sie sich dazu bereit, im Schadensfall einen Teil der Kosten grundsätzlich selbst zu tragen, verringern sich die Beiträge ein weiteres Mal. Achten Sie nur darauf, die Selbstbeteiligung in einer Höhe zu wählen, die für Sie erschwinglich ist. Unser Tipp: Legen Sie die Selbstbeteiligung bei Versicherungsbeginn zur Seite. So stellen Sie sicher, dass Sie das Geld immer parat haben.

Natürlich ist es ratsam, dass Sie auch trotz eines Eintrags in der Schufa einen Versicherungsvergleich durchführen und prüfen, welche Teilkasko preislich und inhaltlich zu Ihnen, Ihren Vorstellungen und Ihrem Fahrzeug passt.

Unser Vergleichsrechner für Ihren Teilkaskoschutz

Auf unserer Seite haben Sie die Möglichkeit, unseren kostenlosen und unverbindlichen Tarifrechner für die Teilkasko trotz Schufa zu nutzen. Das Vergleichen der einzelnen Tarife der Versicherer fällt Ihnen hiermit wesentlich leichter und Sie kommen schnell zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Probieren Sie unseren Vergleichsrechner einfach einmal aus und stellen Sie im Anschluss eine Versicherungsanfrage bei der Teilkaskoversicherung, die Ihren Ansprüchen entspricht. Wir sind uns sicher, dass Sie trotz Schufa bald schon teilkaskoversichert auf den Straßen fahren.