Kfz-Teilkasko trotz Schufa - welche Besonderheiten gelten?

Dass Sie sich für eine Kfz-Teilkaskoversicherung interessieren, selbst wenn Sie einen Eintrag in der Schufa haben, ist nur zu verständlich. Immerhin bietet Ihnen diese Form der Autoversicherung einen wesentlich umfangreicheren Schutz, als eine reine Haftpflichtversicherung. Einige Schäden an Ihrem Fahrzeug sind bereits mitversichert und Sie müssen nicht für jede einzelne Reparaturrechnung selbst aufkommen. Auf der anderen Seite fragen Sie sich vermutlich, ob Sie nicht wegen des Schufa-Eintrags, der bei der Bonitätsprüfung ersichtlich wird, mit Nachteilen zu rechnen haben. Wir können Sie bereits an dieser Stelle weitestgehend beruhigen. Dennoch können einige Versicherer bei einem sehr schlechten Schufa-Score einige Besonderheiten von Ihnen fordern. Dies ist zwar selten, sollte aber stets angesprochen werden.

KFZ Versicherung Vergleich KFZ Versicherung ohne Schufa

Wie verhalten sich Versicherer bei der Teilkasko trotz Schufa?

Eigentlich könnten Kfz-Versicherer hingehen und Ihnen die Teilkasko für Ihr Kfz verweigern. Es handelt sich nicht mehr um eine Pflichtversicherung, da die Inhalte der Teilkasko über den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Schutz hinausgehen. In den meisten Fällen haben Sie trotzdem keine Probleme und können darauf vertrauen, die erweiterten Leistungen zu erhalten. Das liegt vor allem an den folgenden Fakten:

  • Vorauszahlung - Versicherungsverträge unterscheiden sich von vielen weiteren Vertragsarten. Sie zahlen die Leistung beispielsweise immer im Voraus. Das trifft sogar bei einer monatlichen Zahlweise zu. Sollten Sie mit den Zahlungen in Rückstand geraten, kann die Versicherung sämtliche Leistungen verweigern, die mit Schadensmeldungen im Zusammenhang stehen, die nach dem Zahlungsverzug entstanden. Was bedeutet das? Nun, eine Kfz-Versicherung kann auch von Ihrer Pflicht bei der Teilkasko zurücktreten, sollten Sie als Versicherungsnehmer Ihren Pflichten nicht nachkommen.
  • Verschiedene Zahlungsmodelle - grundsätzlich können Sie die Teilkasko - wie jede Kfz-Versicherung - in verschiedenen Abständen zahlen. Es gibt die monatliche Zahlweise, die quartalsweise, die halbjährliche und die jährliche. Umso länger die Zahlungszeiträume und somit die Zeitspanne, für die Sie vorauszahlen ist, desto niedriger sind die Gesamtkosten. Bei einer sehr schlechten Bonitätsauskunft könnte die Kfz-Versicherung Ihnen eine Teilkasko mit der Aufforderung anbieten, die Kosten halbjährlich oder jährlich zu zahlen.
  • Sicherheitsleistungen - entspricht Ihre Bonitätsauskunft bei der Schufa nicht den Leitlinien einer Kfz-Teilkasko hat der Versicherer die Möglichkeit, Ihnen eine Teilkasko mit Bedingungen zu gewähren. Die häufigste Bedingung ist schlichtweg, dass Sie die Kosten im Voraus zahlen und die komplette Jahressumme oder zumindest die halbe Jahressumme bei Vertragsbeginn begleichen.
  • Geringe Beiträge - sicherlich ist die Teilkasko ein wenig teurer als die reine Pflichtversicherung. Dafür haben Sie aber die Möglichkeit, auf die Beitragshöhe einzuwirken. Dies gelingt Ihnen durch die sechsmonatige oder jährliche Zahlweise; alternativ erklären Sie sich bereit, einen Vertrag mit Selbstbeteiligung oder einer Werkstattbindung einzugehen.

Sie werden es bereits bemerken: Eine Ablehnung brauchen Sie in der Regel nicht befürchten, wenn Sie sich trotz Schufa-Einträgen für eine Teilkaskoversicherung interessieren. Natürlich können wir Ihnen nicht garantieren, dass Sie einen Vertrag erhalten oder dass Sie Ihre Teilkasko bei Ihrer Wunschversicherung abschließen können, doch leer gehen Sie höchstwahrscheinlich nicht aus. Eventuell müssen Sie zwei oder drei Versicherungsanfragen stellen - den Teilkaskoschutz werden Sie vermutlich dennoch am Ende erhalten.

Niedrige Beiträge in der Teilkasko trotz Schufa

Geht ein Versicherer hin und bietet Ihnen für Ihr Auto nur eine Teilkaskoversicherung an, die sich preislich deutlich von Angeboten unterscheidet, die Personen ohne einen Eintrag in der Schufa unterbreitet werden? Wir können Sie beruhigen. Die Beiträge in der Kfz-Teilkasko setzen sich aus mehreren Punkten zusammen, die zusammengerechnet die späteren Kosten ergeben:

• Regionalklasse
• Typklasse
• Alter des Versicherungsnehmers
• Schadensfreiheitsklasse
• Versicherungsinhalte

Unter der Regionalklasse verstehen Versicherungsgesellschaften die Region, in der Sie leben. Deutschland wird von den Versicherern in einzelne Klassen unterteilt, die jeweils unterschiedliche Kosten verursachen. Städtische Regionen sind teurer als ländliche Gegenden. Je mehr Verkehrsaufkommen ist und umso mehr Unfälle in einer Region im vergangenen Versicherungsjahr gemeldet wurden, desto höher sind die Kosten in dieser Regionalklasse. Die Typklasse hingegen teilt Ihr Fahrzeug in eine Beitragsstufe ein. Auch hier gilt die Regel, dass nicht die Schufa für die Kosten interessant ist, sondern die Unfallhäufigkeit Ihres Fahrzeugmodells.

Anhand Ihres Alters und der Dauer Ihres Führerscheinbesitzes errechnet die Teilkasko einen weiteren Teil der Beitragshöhe. Junge Fahrer und Führerscheinneulinge zahlen mehr, was mitunter an der schlechten Schadensfreiheitsklasse liegt. Die Versicherungsinhalte sind der letzte Punkt, der entscheidend für die Beitragshöhe ist. Wünschen Sie erweiterte Inhalte, beispielsweise die Erweiterung der Wildschäden auf Nutztiere, zahlen Sie einen Aufschlag.

Bei der Kfz-Teilkasko trotz Schufa sparen

Der beste Weg, um überhaupt eine günstige Teilkasko trotz Schufa zu finden, ist ein Versicherungsvergleich. Hierzu stellen wir Ihnen auf unserer Seite einen praktischen Tarifrechner zur Verfügung, der Sie durch den Prozess führt und Ihnen die Arbeit abnimmt. Auf einige Punkte der Beitragshöhe nehmen Sie jedoch selbst Einfluss.

  • Lange Zahlungszeiträume - es mag Ihnen unangenehm sein, den Jahresbetrag für Ihre Teilkasko im Voraus zu zahlen. Am Ende sparen Sie jedoch und erhöhen Ihre Chancen, Ihre Wunsch-Teilkaskoversicherung zu erhalten. Durch die Vorauszahlung können Sie gar nicht erst in Zahlungsverzug kommen und genießen die Rabatte, die Versicherer bei dieser Zahlungsweise gewähren. Die Gesellschaft muss nur eine einzige Zahlung von Ihnen verbuchen, kann mit dem Geld arbeiten und hat insgesamt weniger Aufwand mit Ihnen. Diese Vorzüge gibt sie Ihnen durch einen verringerten Beitrag weiter.
  • Selbstbeteiligung - diese Möglichkeit, die Beiträge zu verringern, müssen Sie sich genau überlegen. Bei einem Vertrag mit einer Eigenbeteiligung müssen Sie bei jedem Schadensfall einen Teil der Kosten selbst übernehmen. Sie können die Selbstbeteiligung in einer Höhe von 150,00 Euro bis hin zu 1.000,00 Euro und mehr vereinbaren, wenn auch Beträge zwischen 150,00 und 300,00 Euro bei der Teilkasko gängig sind. Rechnen Sie die Möglichkeit durch und vereinbaren Sie die Eigenbeteiligung ausschließlich in einer Höhe, die Sie sich immer leisten können. Diesen Betrag müssen Sie nämlich bei Schäden an Ihrem Auto direkt in der Werkstatt bezahlen. Können Sie das nicht, erhalten Sie Ihr Fahrzeug nicht zurück. Bei von Ihnen verursachten Unfällen zahlen Sie die Selbstbeteiligung an Ihre Versicherung, die den Betrag dem Versicherungsgegner weiterleitet.
  • Werkstattbindung - auch bei der Teilkasko gibt es die Möglichkeit, mit Werkstätten zusammenzuarbeiten, die einen Vertrag mit Ihrer Teilkasko haben. Vereinbaren Sie diesen Vertragsinhalt, erklären Sie sich dazu bereit, nur Werkstätten aufzusuchen, die von Ihrer Versicherung unterstützt werden. Natürlich können Sie auch eine andere Werkstatt aufsuchen - nun braucht Ihre Teilkasko aber nicht die vollständigen Kosten übernehmen.

Finden Sie Ihre Teilkasko - trotz Schufa kein Problem

Probieren Sie doch einmal unseren Tarifvergleich für die Teilkaskoversicherung aus und schauen Sie, ob Sie nicht ein günstiges und zu Ihren Vorstellungen passendes Angebot finden. Unser Versicherungsvergleich unterstützt Sie auf der Suche und übernimmt die anstrengende und zeitraubende Arbeit, einzelne Tarife miteinander zu vergleichen. Im Anschluss an den Vergleich können Sie direkt eine Versicherungsanfrage stellen.

Selbstverständlich steht Ihnen unser Vergleich für die Teilkasko trotz Schufa auch zur Verfügung, wenn Sie Ihre bisherige Versicherung wechseln möchten. Ob Sie etwas beachten müssen, wenn Sie trotz eines Eintrags in der Schufa die Kfz-Versicherung kündigen und wechseln möchten, erklären wir Ihnen in unserem Info-Bereich.