Kfz-Versicherung ohne Schufa – Autoversicherung trotz Bonitätsprüfung?

Warum suchen so viele Verbraucher nach einer Kfz-Versicherung ohne Schufa? Und warum findet man heute kaum noch ein Unternehmen in Deutschland, dass vor Vertragsabschluss keine Prüfung der Bonität durchführt? Ob es an der mangelnden Zahlungsbereitschaft der Kunden liegt, an den zunehmend schwierigen finanziellen Verhältnissen mit denen Haushalte zu kämpfen haben oder einfach, weil es sich als gängige Praxis erwiesen hat?

KFZ Versicherung Vergleich KFZ Versicherung ohne Schufa

Wir wissen es nicht genau und wahrscheinlich spielen verschiedene Faktoren mit. Tatsache ist aber, dass Sie in Deutschland keinen seriösen Vertrag ohne Schufa Auskunft abschließen können. Das gilt sowohl für die Kfz-Versicherung als auch für alle anderen Versicherungen, Handyverträge, Telekommunikationsverträge, Ratenkäufe und Bestellungen auf Rechnungen und mittlerweile fordern sogar immer mehr Vermieter eine Zustimmung zur Abfrage der Schufa. Eine Kfz-Versicherung ohne Schufa werden Sie also nicht finden, denn sobald Sie die Zustimmung zur Abfrage ablehnen, wird man Ihren Antrag nicht weiter bearbeiten.

Warum sich trotzdem ein Versicherungsvergleich lohnt und wie Sie am besten schnell zu Ihrer günstigen Kfz-Versicherung finden, das haben wir als umfangreichen Ratgeber für Sie zusammengestellt. Lesen Sie weiter und informieren Sie sich ausführlich zum Thema Kfz-Versicherung ohne, bzw. trotz Schufa und gelangen auch Sie mit ein paar Klicks zu Ihrer günstigen Autoversicherung.

Tarife der KFZ Versicherungen richtig vergleichen – so gelangen Sie zu Ihrem Versicherungsschutz

Sie haben bereits mehrmals einen Versicherungsvergleich genutzt, sind aber bis jetzt noch nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen? Bei jedem Versuch online einen Antrag zu stellen, hat man Sie abgelehnt? Das kann daran liegen, dass Sie die Einstellungen des Versicherungsrechners falsch vorgenommen haben. Sie müssen sofort nach Tarifen suchen, die als Basistarif angeboten werden, denn sonst bekommen Sie mit einer negativen Schufa immer wieder Absagen. Die Kfz-Versicherung trotz Schufa werden Sie nur als Basistarif angeboten bekommen. Hier erhalten Sie zwar nicht den vollen Leistungsumfang und müssen Einschränkungen in Kauf nehmen, im Gegenzug sind Sie aber versichert und können mit Ihrem Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen.

Unsere Tipps für die Autoversicherung trotz Schufa:

  • Wählen Sie bei der zahlweise die halbjährliche, besser noch jährliche Zahlweise für Ihre Beiträge. So minimieren Sie das Risiko eines Zahlungsausfalls für den Versicherer und dieser kann sicher sein, dass die Versicherungsbeiträge im Voraus bezahlt werden. Mit ein bisschen Glück erhalten Sie sogar einen Rabatt für diese Zahlweise.
  • Verzichten Sie gleich auf den Teilkasko- oder Vollkaskoschutz. Diesen können Sie zu einem späteren Zeitpunkt immer noch abschließen.
  • Geben Sie bei der Nutzung die alleinige Nutzung an. Müssen oder möchten Sie unbedingt einen weiteren Fahrer eintragen, sollte dessen Fahrverhalten einwandfrei und dieser erfahren sein.
  • Schließen Sie die Autoversicherung nur für die private Nutzung ab. Gewerblich genutzte Fahrzeuge unterliegen anderen Regelungen.

Mit diesen Einschränkungen der Kfz-Versicherung trotz Schufa müssen Sie leben

Den vollumfänglichen Versicherungsschutz mit allen Sonderrabatten und Zusatzleistungen werden Sie mit dem Basistarif leider nicht erhalten. Die Kfz-Versicherung trotz Schufa beinhaltet einige Nachteile. Allerdings stellt sich die Frage, welche Nachteile gravierender sind. Auf das Auto verzichten zu müssen oder ein eingeschränkter Versicherungsschutz? Als Autofahrer werden Sie wahrscheinlich letzteres bevorzugen. Vertragsklauseln wie der „Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit“ oder „Abzug neu für alt“ wird Ihre Autoversicherung wahrscheinlich nicht aufnehmen. Auch auf den Schadensfreiheitsrabatt müssen Sie wahrscheinlich verzichten.

Ganz wichtig ist die Höhe der Deckungssummen. In der Regel empfehlen Versicherer rund 100 Millionen Euro, damit Sie für alle Eventualitäten versichert sind. Das ist mit dem Basistarif nicht möglich. Dieser sieht vor, und das ist vom Gesetzgeber so vorgeschrieben, dass für Personenschäden 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden 1,12 Millionen Euro und für Vermögensschäden 50.000 Euro festgesetzt sind. Verursachen Sie Schäden, die über diese Summen hinausgehen, müssen Sie für den Fehlbetrag selbst aufkommen. Verursacht ein anderer Verkehrsteilnehmer einen Unfall, haftet dessen Versicherung für die Schäden.

Wenn die Bonitätsauskunft ganz schlecht ist – in diesen Fällen droht eine Ablehnung

Der Kontrahierungszwang, also die Pflicht der Versicherer Sie auch mit negativer Bonität zu versichern, hat Grenzen. Autoversicherer müssen niemanden versichern, mit dem Sie bereits schlechte Erfahrungen gemacht haben oder der faktisch pleite ist. Hat die von Ihnen ausgesuchte Versicherung Ihnen in der Vergangenheit bereits gekündigt, weil Sie Ihre Beiträge nicht bezahlt haben, muss diese Versicherung Sie nicht erneut versichern. Haben Sie als Versicherungsnehmer die eidesstattliche Versicherung abgeben müssen oder befinden Sie sich in Privatinsolvenz, muss die Versicherung Sie ebenfalls nicht als Kunden annehmen. In beiden Fällen gelten Sie als zahlungsunfähig und das Risiko von Zahlungsausfällen ist zu hoch. Mit diesen Ausnahmeregelungen hat der Gesetzgeber einen Schutz für den Versicherer geschaffen und Sie werden keine Chance auf eine Kfz-Versicherung haben. Trifft einer der Gründe zu, können Sie alternativ die Kfz-Versicherung auf eine andere Person abschließen, deren Bonität gut ist. Vielleicht finden Sie noch einen Anbieter, der gegen eine Kaution zustimmt. Sie müssen aber damit rechnen, dass die Beiträge deutlich höher ausfallen.

Schützen Sie sich und verbessern Sie Ihre Kreditwürdigkeit

Die Schufa mag ärgerlich sein, wenn Ihre Kreditwürdigkeit eingeschränkt ist. Sie ist aber auch ein Schutz für Sie, der Sie vor weiteren finanziellen Verpflichtungen schützen soll, die Sie möglicherweise nicht begleichen sollen. Wenn Ihre Kreditwürdigkeit so stark eingeschränkt ist, dass Sie keine Kfz-Versicherung erhalten oder aufgrund eines schlechten Score die Ablehnung befürchten, verbessern Sie Ihre Kreditwürdigkeit und versuchen Sie alle weiteren finanziellen Verpflichtungen zu verringern. Verlockungen gibt es viele. Handyverträge und neue Smartphones, Einkauf auf Raten, günstige Kredite und vieles mehr verspricht man Ihnen. Minimieren Sie Verpflichtungen und beschränken Sie diese auf das Notwendigste, bis sich Ihr Schufa-Score wieder verbessert hat. Stellen Sie nicht zu viele Kreditanfragen, die abgelehnt werden, denn Ablehnungen werden gespeichert und verschlechtern Ihren Schufa-Score. Suchen Sie notfalls Hilfe bei einer Schuldnerberatung. Prüfen Sie Ihre Schufaauskunft regelmäßig. Einmal im Jahr können Sie sich kostenlos eine Selbstauskunft schicken lassen. Veraltete oder fehlerhafte Einträge können Sie dann löschen oder korrigieren lassen.