Autoversicherung ohne Schufa - viele Angebote ohne Bonitätsprüfung

Wer ein eigenes Fahrzeug besitzt, der benötigt aufgrund gesetzlicher Vorschriften auch eine Autoversicherung. Die Versicherungsunternehmen prüfen jedoch in den meisten Fällen die Bonität der Versicherungsnehmer. Ein Eintrag in der Schufa entsteht, sobald Zahlungsverpflichtungen entstehen. Ob ein Kredit, Handyvertrag oder eben auch eine Autoversicherung, zumeist sind solche regelmäßigen Zahlungen in der Schufa eingetragen. Wird eine Autoversicherung ohne Schufa benötigt, so bietet sich das Internet für einen Vergleich an.

Negativer Schufa-Eintrag - wird die Autoversicherung abgelehnt?

Je mehr Einträge bei der Schufa zu finden sind, desto schlechter ist natürlich auch die Bonität. Für Versicherungen kann dies in einigen Fällen auch ein Ausschließungsgrund sein. Es gibt natürlich auch Mittel und Möglichkeiten, eine KFZ-Versicherung ohne Bonitätsprüfung zu bekommen. Die verschiedenen Vergleichsportale im Internet sind in solchen Situationen sicherlich die richtige Anlaufstelle.

Keine Versicherung ohne Prüfung der Schufa

Finanzielle Verpflichtungen stufen die Bonität herab. Kommt es zu einem Vertragsabschluss und somit zu einer Zahlungsverpflichtung, kann das für einen weiteren Vertragsabschluss (eventuell Autoversicherung) zu Problemen führen. Grund zur Verzweiflung besteht jedoch nicht, denn eine Autoversicherung ohne Bonitätsprüfung ist in der heutigen Zeit ebenfalls kein Problem mehr.

Autoversicherung ohne Bonitätsprüfung

Sie sind auf der Suche nach einer Autoversicherung ohne Bonitätsprüfung, weil Sie hoffen, dass dies die Lösung für Ihr Problem ist? Damit sind Sie nicht allein, denn tausende Autofahrer in Deutschland würden gerne ihre Autoversicherung wechseln oder neu abschließen und wissen nicht, welche Möglichkeiten sie mit einer negativen Schufa haben. Vielleicht sind Sie beruflich auf Ihr Auto angewiesen, wohnen außerhalb und benötigen aufgrund Ihrer Wohnsituation Ihr Auto oder Sie möchten einfach nicht auf Ihren PKW verzichten. Ganz egal, aus welchem Grund Sie Auto fahren, mit einer negativen Schufa ist die Autoversicherung mit kleinen Hindernissen und Einschränkungen verbunden.

KFZ Versicherung Vergleich KFZ Versicherung ohne Schufa

Wir haben uns des Themas angenommen und Ihnen einen umfangreichen Ratgeber zusammengestellt, der hoffentlich alle offenen Fragen beantwortet und Ihnen hilft eine Autoversicherung mit negativer Schufa zu finden.

Nicht jeder Schufa Eintrag ist negativ – die Bonitätsprüfung

Einen Eintrag in der Schufa haben rund 66 Millionen Deutsche. Die meisten dieser Einträge sind aber nicht negativ, sondern bestehen aus gesammelten Daten, die angeben, ob die Person ein Girokonto, einen Kredit, diverse Verträge und andere Verbindlichkeiten eingegangen ist und abgeschlossen hat. So lange alle diese Verbindlichkeiten vertragsgemäß bedient werden, ist dieser Schufa Eintrag also positiv und rein informativ.

Kommt es zu vertragswidrigem Verhalten, also nicht bezahlten Verbindlichkeiten, erst dann wird der Schufa Eintrag negativ. Gekündigte Verträge und / oder Konten und Kredite aufgrund nicht bezahlter Forderungen, gerichtliche Mahnverfahren, die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung und die Privatinsolvenz werden als Negativmerkmal in der Schufa gespeichert und führen zur Ablehnung weiterer Verbindlichkeiten. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um die Autoversicherung handelt, den Handyvertrag oder den Rechnungskauf. Nun kommen aber noch der Schufa-Score ins Spiel, die faire Schufa Prüfung und der Kontrahierungszwang.

Schufa-Score, faire Schufaprüfung und der Kontrahierungszwang

Wie hängen nun diese drei Dinge zusammen und wann kommt die Autoversicherung ins Spiel? Das greift alles irgendwie ineinander und wie es das tut, erklären wir Ihnen. Wenn Sie „nur“ einen schlechten Schufa-Score haben, zum Beispiel, weil Sie in der falschen Straße wohnen oder seitens der Schufa nicht höher bewertet wurden, die Gründe sind oftmals unklar, dann bedeutet der Score keine negative Schufa und ist nicht zwingend ein Ausschlusskriterium.

Und genau hier kommt Ihnen die faire Schufaprüfung zugute, denn bei der Autoversicherung wird nur geprüft, ob eines der genannten Ausschlusskriterien zugrunde liegt. Natürlich sollte Ihr Schufa-Score auch nicht unbedingt bei 80 liegen. Ab welchem Score die Autoversicherung abgelehnt wird, ist von Versicherer zur Versicherer unterschiedlich. Eine einheitliche Regelung gibt es dazu nicht und Informationen seitens der Versicherungen auch nicht.

Jetzt aber noch der Kontrahierungszwang. Die Autoversicherung als Kfz-Haftpflicht ist eine Pflichtversicherung. Demzufolge hat der Gesetzgeber Basistarife vorgesehen, die man Ihnen auch bei negativer Schufa anbieten muss.

Die Autoversicherung, der Basistarif und Ihre Einschränkungen – was mit negativer Schufa möglich ist

So, wenn die Autoversicherung eine Pflichtversicherung ist und Ihnen mit negativer Bonitätsprüfung der Basistarif zusteht, was bedeutet das dann konkret für Sie? Das bedeutet, dass Sie Ihr Auto versichern können, dieser Versicherung aber Grenzen gesetzt sind. Der Gesetzgeber hat als Mindestdeckung für Personenschäden 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden 1,12 Millionen Euro und für Vermögensschäden 50.000 Euro festgesetzt. In der Regel wird eine Deckungssumme von 100 Millionen Euro empfohlen, so dass Sie gegen alle Eventualitäten bestmöglich versichert sind. In Ihrem Fall müssen diese Deckungssummen ausreichen.

Achtung: Weder die Teilkasko, noch die Vollkasko sind Pflichtversicherungen. Hier haben Sie mit negativer Schufa schlechte Aussichten, es sei denn, Sie können sich mit dem Versicherer einigen, zum Beispiel auf eine jährliche Vorauszahlung Ihrer Beiträge.

Zurück zur Haftpflichtversicherung für Ihren PKW. Die Mindestdeckungssummen haben wir jetzt genannt. Wahrscheinlich müssen Sie auf so genannte Zusatzklauseln verzichten. Diese gewähren die meisten Versicherungsgesellschaften bei negativer Bonität nicht. Das kann zum Beispiel die „Mallorca-Police“ betreffen, die Ihnen Schutz für Ihren Mietwagen im Ausland bietet. Vielleicht müssen Sie auch die Klausel „Verzicht auf Einwand grober Fahrlässigkeit“ verzichten, auf den Schadensfreiheitsrabatt und Zweitwagenrabatte.

Die Autoversicherung trotz Schufa und der Versicherungs-Tarifrechner

Obwohl der Basistarif der Kfz-Versicherung recht einheitlich geregelt ist, ergeben sich in den Versicherungsbeiträgen nicht unerhebliche Unterschiede. Sie sollten vor einem Neuabschluss oder einem Versicherungswechsel in jedem Fall unseren Versicherungs-Tarifrechner nutzen und die Beiträge vergleichen. Sogar mit einer negativen Schufa können Sie jährlich um die 300,- Euro sparen. Es lohnt sich also genau hinzuschauen und nicht gleich das erstbeste Angebot auszuwählen.

Da Sie aber bereits wissen, dass Sie nicht den vollen Umfang der Autoversicherung erhalten und möglichst eine Ablehnung vermeiden möchten, konfigurieren Sie den Versicherungs-Tarifrechner gleich richtig.

Unsere Tipps für die Autoversicherung trotz Schufa:

  • Wählen Sie bei der zahlweise die halbjährliche, besser noch jährliche Zahlweise für Ihre Beiträge. So minimieren Sie das Risiko eines Zahlungsausfalls für den Versicherer.
  • Verzichten Sie gleich auf den Teilkasko- oder Vollkaskoschutz.
  • Geben Sie bei der Nutzung die alleinige Nutzung an. Müssen oder möchten Sie unbedingt einen weiteren Fahrer eintragen, sollte dessen Fahrverhalten einwandfrei und dieser erfahren sein.
  • Schließen Sie die Autoversicherung nur für die private Nutzung ab.

Die Autoversicherung kündigen – das ist bei negativer Bonität zu beachten

Wenn Sie bereits eine Autoversicherung besitzen und nun zu einem günstigeren Anbieter wechseln möchten, sollten Sie dies erst tun, wenn Sie sich mit der neuen Versicherung einig sind und Ihre Police erhalten haben. Kündigen können Sie einmal jährlich und die Kündigung muss vier Wochen vor Ende der Laufzeit eingegangen sein. Lassen Sie sich die Kündigung schriftlich bestätigen. Möglicherweise übernimmt die neue Versicherung de Kündigung für Sie. Schauen Sie genau hin, denn eine nicht gekündigte Autoversicherung verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr Laufzeit.

Das Sonderkündigungsrecht: außerhalb der genannten Frist tritt das Sonderkündigungsrecht in Kraft, wenn Ihr Versicherer die Beiträge erhöht, die Leistungen aber nicht verbessert hat, der Versicherungsfall eingetreten ist oder Sie Ihr Fahrzeug verkaufen. Nach Erhalt der Beitragserhöhung haben Sie vier Wochen Zeit zu kündigen und eine neue Autoversicherung abzuschließen.