Kfz-Versicherung trotz Schufa für junge Fahrer

Endlich ist es geschafft. Die Führerscheinprüfung ist bestanden und der Führerschein steckt jetzt ganz offiziell in der Hosentasche. Für viele junge Menschen ist der Führerschein ein großes Ereignis, das nicht selten auch gebührend gefeiert wird. Das böse Erwachen kommt dann ein bisschen später. Warum? Weil das erste eigene Auto versichert werden muss und das ist ein teurer Spaß. Junge Fahrer und Fahranfänger generell zahlen in den ersten Jahren hohe Versicherungsbeiträge für die Kfz-Versicherung. Die Autoversicherung wird erst mit jedem unfallfrei gefahrenen Jahr günstiger.

KFZ Versicherung Vergleich KFZ Versicherung ohne Schufa

Und dann kommt das zweite böse Erwachen für all die jungen Fahrer, die schon in den ersten Jahren ihre Finanzen nicht ganz im Griff hatten. Die Schufa Auskunft ist alles andere als positiv, vielleicht, weil die Handyrechnungen dann doch etwas höher waren, als erwartet. Gleich zwei Hindernisse also, die es zu bewältigen gilt.

Risikogruppe junge Fahrer mit negativer Bonität

Das Schadensrisiko ist bei jungen Fahrern besonders hoch. Und das ist kein allgemeines Vorurteil, sondern leider eine statistisch belegbare Tatsache. Unerfahrenheit im Straßenverkehr, Alkohol am Steuer, Ablenkung durch Freunde, die im Auto mitfahren und Unkenntnis über das Auto, das noch nicht lange gefahren wurde – all das sind Umstände, die dazu führen, dass junge Menschen doppelt so viele Verkehrsunfälle verursachen.

Hat der junge Versicherungsnehmer nun noch eine negative Bonität, kommt gleich noch ein Unsicherheitsfaktor dazu. Droht ein Zahlungsausfall bei den Versicherungsbeiträgen und muss die Versicherung zugleich noch das höhere Risiko des Fahranfängers mittragen? Ja, beide Fragen kann man nur mit Ja beantworten. Doch es gibt Möglichkeiten und kleine Tricks wie sich die Beiträge für die Kfz-Versicherung senken lassen.

Begleitendes Fahren senkt die Unfallwahrscheinlichkeit

Tatsächlich verursachen junge Fahrer, die am Begleitenden Fahren teilnehmen, statistisch weniger Unfälle. Rund 50% aller Fahrschüler machte im Jahr 2015 den Führerschein bereits mit 17 Jahren und fuhr das erste Jahr gemeinsam mit einem Elternteil. Das erste Jahr Fahrpraxis mit einem Erwachsenen an der Seite senkt das Unfallrisiko. Und genau diesen Umstand belohnen manche Kfz-Versicherer mit niedrigeren Beiträgen. Auch die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining wird von manchen Versicherungen mit einer Beitragsermäßigung belohnt.

Schadenfreiheitsklasse übernehmen – Eltern, Lebenspartner und andere Verwandte sind möglich

Eine weitere Senkung der Versicherungsbeiträge können Sie erreichen, indem Sie die Schadenfreiheitsklasse eines anderen Fahrers übernehmen. Die SF-Klasse kann von den Eltern, einem Lebenspartner und anderen Verwandten übernommen werden. Diese Variante lohnt sich, wenn die betreffende Versicherung nicht mehr benötigt wird, zum Beispiel, weil das Auto verkauft wird oder Großeltern Ihren Führerschein abgeben, bzw. nicht mehr benötigen. Nicht alle Kfz-Versicherer bieten diese Möglichkeit, aber nachfragen lohnt sich in jedem Fall.

Eigenes Auto oder Zweitwagen der Eltern?

Definitiv günstiger ist die Variante Zweitwagen der Eltern. Beim Modell Zweitwagenregelung versichern die Eltern das Auto und tragen Sie als Fahrer ein. Kleiner Nachteil, sind Sie unfallfrei gefahren, profitieren die Eltern von der steigenden Schadensfreiheitsklasse und nicht Sie. Im Gegenzug sparen Sie ordentlich, denn die Einstufung bei vielen Versicherern beginnt bei 0, also der niedrigsten Klasse, verbunden mit den höchsten Beiträgen. Und noch ein Vorteil, verursachen Sie einen Unfall, steigt die Schadensfreiheitsklasse der Eltern nicht. Diese gilt nach wie vor nur für den Zweitwagen, aber nicht für das Fahrzeug der Eltern. Allein die Regelung der Zweitwagenversicherung kann Ihnen etwa 300,- Euro Ersparnis im Jahr erbringen.

Fahranfängerauto – Nein Danke!

Wählen Sie kein typisches Fahranfängerauto. Typische Fahranfängerautos werden in hohe Typklassen eingeordnet, da sie statistisch weit mehr Unfälle verursachen. Machen Sie sich vor dem Kauf schlau, welche PKW als typische Fahranfängerautos gelten und in welche Typklasse Ihr Wunschfahrzeug eingestuft werden würde. So können Sie schon im Vorfeld berechnen, wie Sie am effektivsten an Ihrer Autoversicherung sparen können. Manchmal reicht es schon ein anderes Modell des Herstellers zu wählen oder aber ein anderes Baujahr.

Muss eine Kaskoversicherung sein?

Sicherlich macht es gerade für junge Fahrer und Fahranfänger Sinn rundherum abgesichert zu sein. Aber die Kaskoversicherung für ältere Autos macht wenig Sinn und kostet viel Geld. Das gilt vor allem für die Vollkaskoversicherung, die sich nur lohnt, wenn das Auto jünger als fünf Jahre ist. Überlegen Sie eine Teilkaskoversicherung abzuschließen, beachten Sie den Restwert des Autos, die Kosten der Teilkasko und stellen Sie sich die Frage, was passiert, wenn Sie das Auto nach einem Unfall nicht mehr nutzen können. Rechnen Sie nun gegen und Sie finden schnell heraus, ob sich die Teilkaskoversicherung für Sie lohnt.

Der Vergleichsrechner für die günstige Kfz-Versicherung trotz Schufa für junge Fahrer

Sie wissen jetzt schon mal, wie Sie die Kosten für die Kfz-Versicherung für junge Fahrer senken können. Kommen wir noch zur speziellen Kfz-Versicherung trotz Schufa für junge Fahrer, denn hier sollten Sie im Vergleichsrechner besondere Einstellungen beachten. Lassen Sie in jedem Fall beide Kaskoversicherungen außen vor. Die Kaskoversicherungen sind rein freiwillige Versicherungen und der Versicherer hat das Recht diese bei negativer Bonität abzulehnen. Wenn Sie die Kfz-Versicherung für sich abschließen, also nicht als Zweitwagenversicherung auf Ihre Eltern, tragen Sie auch nur sich als Fahrer ein und keinesfalls einen weiteren unerfahrenen Fahrer. Gucken Sie, ob eine Sondereinstufung möglich ist, wenn Sie den Führerschein schon mindestens drei Jahre besitzen, aber jetzt erst ein Auto versichern wollen. Verlassen Sie sich nicht auf die erstbeste Versicherung. Werden Sie beim ersten Mal abgelehnt, starten Sie einen neuen Versuch, denn der Schufa-Score wird nicht bei allen Versicherungen gleich gewertet. Lesen Sie weiterführend zum Thema Autoversicherung trotz Schufa unseren weiteren Ratgeber, in denen wir ausführlich dargestellt haben, wie Sie trotz Schufa zu einer günstigen Autoversicherung gelangen. Diese Tipps gelten auch für Sie als Fahranfänger und junger Fahrer mit negativer Bonität.